a_ku Lehre a_ku Lehre a_ku Lehre

Lehre

Die Abteilung a_ku bietet ein breites Angebot an Vorlesungen, Seminaren und Tutorien für die Studierenden im Bachelorstudiengang an. Diese stellen vor allem Basiswissen über Geschichte und Theorie von Architektur und Entwerfen bereit. Die variierenden Themen sind vier Hauptbereichen zugeordnet:  Spannweiten der Moderne,  Entwurfsmethodik,  Architekturkonzeption und Medien,  Gestaltung und Wahrnehmung,  Architektur denken

Das Lehrangebot für Studierende des Masterstudiengangs, die in diesem Rahmen beginnen, ihre eigene aktive Forschung und projektive Studien zu entwickeln, beinhaltet die Themenkomplexe:  Entwurfstheorien,   Theorien aktueller Architektur,  Urbane Architektur,  Reflexives Entwerfen,  On Tour,  Architektur denken
 


Sommer 2022
 


Entwurfsmethodik Sommer 2022 Entwurfsmethodik Sommer 2022 Entwurfsmethodik Sommer 2022

Entwurfsmethodik: Architektur und Landschaft

Die Lehrveranstaltung fokussiert Architektur als Komposition und Entwerfen als einen auch über das Einzelprojekt hinausreichenden und sich kontinuierlich entwickelnden Prozess. Entwurfsbausteine, Handlungsweisen und Fallbeispiele werden entlang thematisch strukturierter Kurzaufgaben und begleitender Vorlesungen vorgestellt, analysiert und angewendet. So wirken kulturell-kontextuelles Wissen und gestalterische Variationen grundlagenbildend und transferfähig für individuell spezifische, integrative und reflektierte Entwurfshandlungen.

Vorlesung, Übung | B.Sc. Architektur | montags 14-17h | Beginn: Mo. 11.4.2022, 14h, C050
 

Architektur denken: Worauf wir bauen 2022 Architektur denken: Worauf wir bauen 2022 Architektur denken: Worauf wir bauen 2022

worauf wir bauen

Während Architektur und Landschaft physisch erlebbar sind, übersteigt ihr Fundament – das, ‚worauf wir bauen‘ – materiell Greifbares. Es beschreibt Auffassungen, Sichtweisen, Wertsetzungen und Ziele, die in Entwurfshaltungen gegeben sein können und oftmals unterbewusst das entwerferische Denken und Schaffen begleiten. Diese dem Gestalten vorausgehenden und inhärenten Grundhaltungen und ihre Einflüsse auf Architektur und Landschaftsarchitektur zu thematisieren, zu befragen und zu entwickeln ist ein Ziel der Lehrveranstaltung. In dem einwöchigen Workshop der Sommerakademie wird die Möglichkeit eröffnet, Optionen zu denken, mit denen in Architektur und Landschaftsarchitektur alternative Entwicklungen und Positionen erzeugt, geschaffen und gestärkt werden können. Durch Lektüre, Reflexion und Diskussion werden analytische und methodische Kompetenzen sowie Argumentationsfähigkeiten gefördert.

Workshop | M.Sc.+B.Sc. Architektur/Städtebau, M.Sc.+B.Sc. Landschaftsarchitektur | dienstags, 17.4., 14.6., 12.7. | Blockveranstaltung 25.-29.7.2022  | Beginn: Di 19.4.2022, 10h, C114
 

Urbane Architektur Lissabon 2022 Urbane Architektur Lissabon 2022 Urbane Architektur Lissabon 2022

Urbane Architektur Lissabon

Im Schatten anderer europäischer Großstädte entwickelte sich Lissabon in jüngerer Vergangenheit zu einer lebendigen, interkulturellen Metropole. In der lokalen Architekturszene ist hierbei ein urbanes Umdenken zu spüren; sowohl in Bezug auf die Erhaltung und Neuinterpretation des baulichen Erbes, die Rückgewinnung von Landschaftsbezügen, als auch in Hinblick auf die Bedeutung des Zentrums als gemeinschaftliches Herzstück einer Stadt und seiner Bürger. Doch welche identitätsstiftenden Räume und Orte können sich durch das Zusammenspiel von Architektur und Freiraum in urbanen Gefügen entwickeln? Was zeichnet urbane Architektur aus? Am Beispiel der portugiesischen Hauptstadt werden Leitbilder, Positionen und Projekte in ihren unterschiedlichen Facetten untersucht und in Bezug auf ihre Transferfähigkeit und Zukunftsfähigkeit vergleichend diskutiert. Die Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen urbanen Strategien und Gestaltungkonzepten zeitgenössischer Architekturbüros wird hierbei forschende sowie entwerfende Anteile beinhalten.

Seminar | B.Sc. Architektur | montags, 17-20h + Blockveranstaltung 30.5.-1.6.2022 + Exkursion 19.-22.5.2022 | Beginn: Mo 25.4.2022, 17h, B063
 

Reflexives Entwerfen: Repertoire 2022 Reflexives Entwerfen: Repertoire 2022 Reflexives Entwerfen: Repertoire 2022

Repertoire

In den dynamischen Prozessen des Entwerfens verknüpfen sich die individuellen Möglichkeiten, die für die Bewältigung einer Aufgabe zur Verfügung stehen, mit den spezifischen Bedingungen der einzelnen Projekte. Persönliche Forschungen und individuell geprägte Archive, Kapazitäten und Wissenshorizonte wirken dabei nicht nur impulsgebend, sondern auch stabilisierend und vereinfachend. Sie tragen grundlegend zur kreativen Entwicklung von Vorschlägen bei. Fokussiert um das Themenfeld `Repertoire´ können verschiedene Arten von explizitem und impliziten Wissen sowie Entwurfsmodelle in Architektur und Städtebau reflektiert, untersucht und projektiv weiterentwickelt werden. Eine systematische und gleichzeitig offene, an individuellen Fragestellungen orientierte Annäherung bildet den spezifischen Charakter dieses Projekts. Erforscht werden können beispielsweise Fragen nach der impulsgebenden Relevanz des Denkens und Schaffens von Vorbildern (Personen, Ideen oder Handlungsweisen), nach bildlichen, textlichen oder objekthaften Referenzen, Fundstücken, Techniken (wie Bezüge zu Natur oder Wissenschaft I Architektur- und Kunstwerken I Städten, Landschaften, Alltagssituationen oder spezifischen Formen von Handzeichnungen, Fotografien, kreativen Schreibweisen etc.) sowie nach beispielhaften Konzepten für zeitgenössische Aufgaben und Entwicklungen von Architektur und Städtebau (wie Dichte I Habitat I Umbau). Der Output sollte Besonderheiten und Potentiale des Themas für zukunftsfähige Architektur aufzeigen und den Forschungsprozess schriftlich und medienübergreifend dokumentieren. Den Studierenden wird die Möglichkeit geboten, ihre Entwurfshaltungen und Kompositionsmittel zu stärken sowie wissenschaftliche Kompetenzen weiter zu entwickeln. 

Projekt lang | M.Sc. Architektur und Städtebau | dienstags zweiwöchentlich, 13-17h | Beginn: Di 12.4.2022, 13h | B063 + online
  

On Tour 2022 On Tour 2022 On Tour 2022

On Tour

Mit dem Freien Projekt wird Studierenden die Möglichkeit geboten, neu erworbenes architektonisches Wissen, Fragestellungen oder Methoden anhand einer frei gewählten Thematik zu reflektieren und weiter zu erforschen. Der Output sollte Besonderheiten und Potentiale des Themas für die architektonische Gestaltung und Entwicklung unserer Umwelt aufzeigen. Der Erfahrungs- und Reflexionsprozess wird in wissenschaftlich-systematischer Form schriftlich und/oder medienübergreifend dokumentiert. Thematische Strukturierung, Aufbau und Ausarbeitungswege werden individuell begleitet. Mit der Projektarbeit kann ein vertieftes Verständnis für die Konzeption, Durchführung, Argumentation und Vermittlung architektonischer Entwürfe, Ausstellungsprojekte oder schriftlicher und medial vermittelter Forschungsarbeiten entwickelt werden.

Freies Projekt kurz | M.Sc. Architektur und Städtebau | dienstags zweiwöchentlich, 13–17h | Beginn: Di. 12.4.2022 13h | B063 + online
 

Exkursion Lissabon 2022 Exkursion Lissabon 2022 Exkursion Lissabon 2022

Exkursion: Lisbon Urbanities

Europas Pforte zum Atlantik liest sich räumlich wie eine Collage unterschiedlichster Stadt-Konzepte und informeller Entwicklungen der vergangenen Jahrhunderte: vom arabisch anmutenden Gassen-Wirrwarr, über hippodamische Rasterzüge und Gartenstadt-Theorien, bis hin zu gänzlich konturlosen Peripherieräumen. Im Rahmen der viertägigen Exkursion gilt es, Lissabon über diese geschichtlichen Spuren hinaus in seinen gegenwärtigen urbanen Qualitäten zu befragen. Am Beispiel zeitgenössischer Architekturen, Infrastrukturen sowie Stadträume wird diskutiert, ob und in welchen Erscheinungsformen sich Urbanität derzeitig in Lissabon erfahren und konkretisieren lässt. Zwischen Projekten portugiesischer Altmeister und den Visionen einer jungen Lissabonner Architekturgeneration wird sich hierbei unter anderem zeigen, wie Lokales wiederentdeckt und neu interpretiert wird, um Spezifik und urbane Qualitäten zu reaktivieren.

Exkursion | ab 5. Semester B.Sc. | 19.-22.5.2022 | Vortermine: 25.4. + 16.5.2022, 17h, B063